Zum Inhalt springen

Generalerneuerung A1 zwischen Mehring und Moseltaldreieck

Foto: Die Fertigereinheit SP1500 und der Nachbehandlungswagen bei der Herstellung der neuen Betondecke auf der A1
Daten und Fakten
Firma ÖBA Betondecken Ausbau Deutschland GmbH
Auftraggeber Landesbetrieb Mobilität Rheinland Pfalz
Stadt/Land Rheinland-Pfalz - Deutschland
Projektart Betondeckenbau
Bauzeit 05.2017 - 12.2017

Alles aus ÖBA-Hand.

Die rund 7 km lange Strecke der A1 zwischen Mehring und dem Autobahndreieck Moseltal bedurfte einer Generalerneuerung. Das an die ÖBA vergebene Projekt umfasst eine rund 55.000 m² große zweischichtige, zweilagige Betondecke mit Waschbetonstruktur. Eine besondere Herausforderung war dabei das Längs- und Quergefälle, das bis zu 6 % beträgt. Weiters wurden 20.000 lfm Fugen und 1.800 lfm monolithische Bordrinne in Gleitschalungsbauweise hergestellt.

Die firmeneigene mobile Betonmischanlage mit einer Mischleistung von 200 m³/h lieferte 12.000 m³ Straßenunter- und 3.500 m³ Straßenoberbeton. Sämtliche Leistungen wickelte die ÖBA mit eigenem Personal und eigenen Geräten ab – angefangen von der Betonerzeugung, über den Einbau der Betondecke und die Herstellung der Waschbetonoberfläche, bis hin zum monolithischen Bordstein und den Fugenarbeiten.