Zum Inhalt springen

Kreuzung B17/B11 IZ-Süd Wr. Neudorf

Foto: Frisch betonierte Fläche einer Kreuzung; im Hintergrund Baufahrzeuge, Warnkegel und Gebäude eines Gewerbegebiets
Daten und Fakten
Firma ÖBA – Österreichische Betondecken Ausbau GmbH
Auftraggeber ARGE B17/B11 Kreuzung IZ-Süd
Stadt/Land Wr. Neudorf - Österreich
Projektart Betondeckenbau
Leistungszeitraum 06.2017 - 06.2017

Schnelligkeit und Qualität.

Die Kreuzung der niederösterreichischen Bundesstraßen B17 und B11 ist von hohem Schwerverkehrsaufkommen stark belastet, was in den vergangenen Jahren zur Entstehung zahlreicher Spurrinnen im Asphalt führte. Die Kreuzung musste erneuert werden.

Der Auftraggeber Land Niederösterreich entschied sich für eine nachhaltige Lösung und entschied sich den Kreuzungsbereich komplett zu sanieren und als Betondecke auszuführen. Innerhalb von nur 3 Wochen stellte die ÖBA den gesamten Kreuzungsbereich neu her.

Die Betondecke umfasst etwa 4.000 m² und weist eine Stärke von 25 cm auf. Aufgrund der unterschiedlichen Neigungen im Kreuzungsbereich wurden die Arbeiten händisch ausgeführt. Die Leistung umfasste die Herstellung der Betondecke sowie alle Fugenarbeiten.

Damit der wichtige Verkehrsknoten nicht gänzlich für den Verkehr gesperrt werden musste, verarbeitete die ÖBA bei einem Teilbereich Schnellbeton, wodurch dieser bereits nach nur einem Wochenende wieder befahren werden konnte.

Eine Waschbetonoberfläche sorgt im gesamten Kreuzungsbereich für eine verbesserte Griffigkeit und für eine deutlich geringere Lärmentwicklung. Gerade auf dem Fachgebiet der Waschbetonherstellung und der Verarbeitung von Schnellbeton im Straßenbau zählt die ÖBA zu den führenden Unternehmen in Österreich. Nicht zuletzt deshalb war sie mit den anspruchsvollen Arbeiten an der Kreuzung B17/B11 beauftragt worden. Die kurze Umsetzungszeit und die hohe Qualität der Ausführung sollten diese Wahl bestätigen.